20171109_Biwa_Header_HH_DSC611420171110_Biwa_Header_HH_DSC639120171111_Biwa_Header_HH_DSC659720171112_Biwa_Header_HH_DSC674920171112_Biwa_Header_HH_DSC677620171114_Biwa_Header_HH_DSC686520171119_Biwa_Header_HH_DSC733220171119_Biwa_Header_HH_DSC737420171130_Biwa_Header_HH_DSC837420171130_Biwa_Header_HH_DSC857320171214_Biwa_Header_HH_DSC018020171214_Biwa_Header_HH_DSC018620171215_Biwa_Header_HH_DSC019420171221_Biwa_Header_HH_DSC0622-Pano20171224_Biwa_Header_HH_DSC064420171228_Biwa_Header_HH_DSC094320171228_Biwa_Header_HH_DSC095120171228_Biwa_Header_HH_DSC103720171230_Biwa_Header_HH_DSC128420180104_Biwa_Header_HH_DSC162420180104_Biwa_Header_HH_DSC169620180104_Biwa_Header_HH_DSC185320180115_Biwa_HHDJI_0024-HDR
Bitterwasser (Pty.) Ltd.
21.11.12 Abreise PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Ich sitze vor dem Flight Office in Bitterwasser. Leider ist mein Aufenthalt hier zu Ende und in wenigen Stunden geht es los Richtung Österreich.
Zu diesem Segelfliegerurlaub im November hatte ich mich kurzfristig entschlossen. Eigentlich ist es Vorsaison. Ich hatte aber gehört, dass auch früher im Jahr super Segelflugbedingungen geben kann. Nur die Tage sind noch etwas kurz. Quartier war verfügbar und Sacha Costabel stellte mir freundlicherweise seinen Ventus 2cxM zur Verfügung und innerhalb von wenigen Tagen ging es los.

Da ich beim Fliegen gerne ein Ziel habe, plante ich angesagte Dreiecksgeschwindigkeitsflüge, was zu einem österreichischen Geschwindigkeitsrekord über das 750 km Dreieck  führte. Allerdings kam das genussvolle dahinjagen unter schier endlosen Wolkenstraßen in Höhen von über 5000 Metern auch nicht zu kurz.
Der Aufenthalt in der Lodge ist durch tolles Service geprägt. Beginnend mit gutem Essen im Restaurant und Briefing am Morgen. Wenn das Flugzeug fertig ist schiebt man es in der Palmenallee ein paar Meter vor und ein Auto vom Runwayteam kommt, um es zur Startstelle zu bringen.

Am Abend nach der Landung hat man noch nicht Gurten gelöst und man spürt schon wie das Leitwerk angehoben wird, um das Spornkuller zu befestigen, damit das Flugzeug zum Liegeplatz gebracht werden kann. Beim köstlichen Abendessen kann man dann sein Flugzeug in der beleuchteten Palmenallee sehen.
Mit einem Wort ein Paradies für Segelflieger und ich denke schon nach, wann ich wieder herkommen kann.

Hans Peter Üblacker


 
18.11.12 Palmenallee PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

Beschreibung der Palmenallee: - erstellt von Rudi Baucke









 

 
Endlich PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Nach drei Versuchen, bei denen zwei nicht das gewünschte Resultat erbrachten, steht nun endlich unser Funkmast. Die Sicherheit unserer Piloten ist unsere höchste Priorität und wie ihr selbst wisst ist ein funktionierender Funkverkehr dafür das A und O. Einzelheiten zum Funk gibt es dann wie immer, im Eingangsbriefing.

Wir freuen uns auf euch, euer BiWa-Team

 
09/27 Hanger PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Wir freuen uns, dass dieses Jahr der Bereich rechts/links neben der 09/27 Hanger zum ausrollen genutzt werden kann. Nachdem sämtliche Büsche und Sträucher mit einem gezielten Feuer beseitigt wurden, war tagelang ein Graider damit beschäftigt die Fläche zu festigen. Momentan werden noch die letzten größeren Steine von Arbeitern entfernt und sobald dieser Arbeitsgang beendet ist kann der Bereich genutzt werden. Unserer Ansicht nach bietet dies die Chance zum schnelleren Landen hintereinander. Wir hoffen diese, in unseren Augen Verbesserung, wird von euch positiv aufgenommen und genutzt. 

Grüße euer Bitterwasserteam.


 
<< Start < Zurück 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 Weiter > Ende >>

Seite 115 von 121