Grüne Ader der Kalahari Druckbutton anzeigen?
alt

Grün schlängelt sich das Nossob-Tal durch die rotglühende Kalahari. Zurzeit glüht die Buschsteppe aber nicht nur, sie ist nach zwei Jahren Trockenheit geradezu ausgebrannt. Und was aus dem Cockpit und komfortabler Höhe wie ein saftig blühendes Flusstal aussieht, führt keinen Tropfen Wasser. Da ist jeder Regentropfen im Land hochwillkommen. Die Tierwelt im wildreichen Namibia ist aufgrund der Dürre schon rapide geschrumpft. Trinkwasser ist dabei für das Wild nicht einmal das Problem. Die bei Blauthermik gerne als Thermikauslöser angesteuerten Wasserstellen verhindern das Verdursten, dort versorgen Windrad-angetriebene Pumpen die Trinktröge fürs Vieh, an denen sich das Wild bedienen kann. Allerdings ist die gesamte Vegetation durch den abgesunkenen Grundwasserspiegel zum Erliegen gekommen. Die Tiere verhungern. Allein in den Trockenflusstälern ist ein wenig Grün erhalten geblieben. Dieses Grün wird jetzt teils als Notfutter geschreddert. Auch die Bitterwasser Lodge hat begonnen für seinen Game Park Futter (Heu) zuzukaufen.
Ein wenig hat es jetzt geregnet und in Bitterwasser müssen wir deshalb heute auf der höher gelegenen Hangarpiste starten. Der Nossob ist dann erneut nicht nur eine Auffanglinie, sondern wie oft die Marke, an der die Thermikwolken beginnen. Bei Blauthermik ist das Tal ein verlässlicher Auslöser für Aufwinde.

Green vein of the Kalahari
The Nossob valleymeanders through the red-hot Kalahari in green. At the moment the xeric shrubland is not only glowing it has almost burned out after two years of drought. And what looks like a succulent flowering river valley from the cockpit and comfortable height does not carry a drop of water. Every raindrop in the country is very welcome. Wildlife in Namibia has shrunk rapidly due to the drought. Drinking water is not even the problem for the game. The water points which are good thermal triggers prevent from thirst. Wind-powered pumps supply the drinking troughs for the cattle and the game. However, the entire vegetation has come to a standstill due to the lowered groundwater level. The animals are starving. A little green has been preserved in the dry river valleys alone. This green is now partly shredded as emergency feed. The Bitterwasser Lodge has also started to buy feed (hay) for its game park.
It has rained a bit now, so in Bitterwasser we have to start on the hangar runway today. The Nossob is then again not just good for navigation, but as often the line at which the thermal clouds begin. With blue thermal the valley is a reliable trigger for updrafts.