Die Wüste fliegt PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
alt

Am Sonntag dauerte es etwas, bis sich die Thermik richtig entwickelt hatte. Wer nicht bei nur 1200 Meter Arbeitshöhe und Blauthermik – schön heiß war es ja trotzdem schon – die ersten Streckenkilometer sammeln wollte, der genoss erst noch das Mittagessen in der Lodge. Die Überraschung gab’s nach dem Start: Was die Thermik und der Wind alles schon in die Luft gebracht hatte! Im Westen von Bitterwasser türmte sich auf einer Linie von Süd nach Nord eine hohe Wand von Sand und Staub auf, während nach Osten hin nur einzelne dust devils von der starken thermischen Aktivität kündeten. Auf der einen Seite ein dichter Staubvorhang, auf der anderen klare Sicht und später schön gezeichnete Cumuli. Fliegen ließ sich entlang des Staubvorhangs ausgezeichnet.