Flamingos in Bitterwasser

immer wieder haben wir Witze darüber gemacht wenn die Pfanne mal nass war. ” Jetzt fehlen nur noch die Flamingos” Heute war es dann tatsächlich soweit. 5 Flamingos sind in Bitterwasser angekommen und wandern durch die Pfanne.

again and again we made jokes about it if the pan was wet. ” Now only the flamingos are missing” Today it was then actually so far. 5 flamingos have arrived in Bitterwasser and wander through the pan.

Happy New Year

Liebe Freunde von Bitterwasser,

ein sehr schwieriges Jahr, auch für Bitterwasser, geht zu Ende. Von März bis Oktober hatte die Lodge keine Einnahmen. Trotzdem konnten wir dem Großteil unserer Mitarbeiter einen sicheren Arbeitsplatz bieten. Mit der kleinen Segelflugsaison, mit gerade mal einer Handvoll Flugzeuge, haben wir ein Zeichen gesetzt und Hoffnung auf die Saison 2021/2022, sowohl für die Gäste als auch für die Mitarbeiter, gemacht. Wir wünschen allen Freunden einen guten Start in ein hoffentlich besseres Jahr 2021. Bleibt gesund und optimistisch.

Das ganze Bitterwasser Team 🍀🥂

Dear friends of Bitterwasser,

a very difficult year, also for Bitterwasser, is coming to an end. From March to October the lodge had no income. Nevertheless, we were able to provide job security for the majority of our staff. With the small gliding season, with just a handful of gliders, we set a sign and hope for the 2021/2022 season, both for the guests and the staff.We wish all our friends a good start into a hopefully better year 2021. Stay healthy and optimistic.

The whole Bitterwasser team 🍀🥂

Barrierefreier Parkplatz für Elmar´s Arcus

Wer mit dem Rollstuhl durch den Kalahari Sand fahren muss bleibt immer mal wieder stecken. Damit Elmar das nicht beim Einsteigen und bei den Flugvorbereitungen passiert haben wir ihm einen schönen Rollstuhl geeigneten Parkplatz gebaut.

Accessible parking for Elmar’s Arcus

If you have to drive with a wheelchair through the Kalahari sand you will get stuck from time to time. To prevent this from happening to Elmar during boarding and flight preparations, we have built a nice wheelchair accessible parking area for him.

Erste 1000 km Palme der Saison

Am 17. Dezember nutzte Wolf-Dietrich Bornholdt das gute Wetter und erflog sich mit einer deklarierten Strecke über 1002 km das 1000km Diplom und die begehrte Bitterwasser Palme. Arbeitsgerät war unser Bitterwasser Arcus M RL. Gestern Abend wurde dann die Palmenpflanzung zelebriert. Nicht unerwähnt lassen möchte ich das Wolf-Dietrich in den letzten neun Jahren dem Bitterwasser Direktorium angehörte. Es freut uns riesig das er nun auch eine Palme in Bitterwasser hat.

First 1000 km palm of the season.

On December 17. Wolf-Dietrich Bornholdt took advantage of the good weather and flew a declared distance of 1002 km to earn the 1000km diploma and the coveted Bitterwasser Palm. The glider was our Bitterwasser Arcus M RL. Yesterday evening the palm planting was celebrated. I would like to mention that Wolf-Dietrich has been a member of the Bitterwasser board of directors for the last nine years. We are very happy that he now also has a palm tree in Bitterwasser.

Neue WebCam’s – New WebCam’s

Wilfried Grosskinsky hat drei Webcam’s gesponsert um das Wetter beobachten zu können. Diese sind jetzt auf dem Hangar, weit draußen, in Betrieb und können auf der Website von Bitterwasser aufgerufen werden. Klicke im Menü auf WebCam/Wetter. Leider hat die nach Norden ausgerichtete Kamera nach kurzer Zeit ihren Geist aufgegeben. Ersatz ist unterwegs und wird am 15.12. hier eintreffen.

Wilfried Grosskinsky has sponsored three webcam’s to watch the weather. These are now in operation on the hangar, far outside, and can be viewed on the Bitterwasser website. Click on WebCam/Wetter in the menu. Unfortunately, the north-facing camera gave up the ghost after a short time. Replacements are on their way and will arrive here on 15.12.

Klein aber Fein…

Eine kleine Gruppe von rund 20 Gästen genießt zur Zeit ihren Aufenthalt in Bitterwasser. Alles ist etwas kleiner und familiärer als in den Jahren zuvor. Gestern gab es dann den ersten guten Flugtag. Mit Cumuli, schon früh über Bitterwasser, startete der Tag vielversprechend. Am Nachmittag machten Schauer und Gewitter den Flug doch noch spannend. Mit 1043 km auf dem Tacho kamen Tobi Welsch und Tore Gräber mit dem Bitterwasser Arcus RL schließlich wieder zuhause an. Dirk Reich und Frerk Frommholz flogen stolze 955 km. Der Rest der Truppe zog es vor etwas früher zu landen und flog Strecken um die 700 km.


Small but nice…

A small group of about 20 guests are currently enjoying their stay in Bitterwasser. Everything is a bit smaller and more familiar than in the years before. Yesterday was the first good flying day. With Cumuli early over Bitterwasser the day started promising. In the afternoon showers and thunderstorms made the flight exciting after all. With 1043 km on the speedometer Tobi Welsch and Tore Graben finally arrived home again with the Bitterwasser Arcus RL. Dirk Reich and Frerk Frommholz flew a proud 955 km. The rest of the troop preferred to land a little earlier and flew distances around 700 km.

Die Flugzeuge sind heil angekommen

Gestern, am Samstag,  sind unsere Spielzeuge endlich angekommen. Eigentlich sollten sie schon am Freitag ankommen, aber es gab ein Problem mit dem Zoll. Deshalb gab es einen Tag Verzögerung. 

In der Vergangenheit kam der Zoll in Form von zwei Mädels immer nach Bitterwasser. Dieses Jahr musste der Zoll in Walfisbay, also im Ankunftshafen, gemacht werden. Früher war es ausreichend auf dem Carnet die Flugzeuge und eine Kiste anzugeben. Aber dieses mal: “Eine Kiste!” Als der Zoll im Hafen den Container öffnete sah er deutlich mehr als eine Kiste.

Nach viel hin und her und dem Verlust von einer Großpackung Müsliriegel (Verpflegung während des Fliegens) wurde der Container dann doch durchgelassen.

Wir hörten eine LKW kommen. Aha das wird er sein. Aber nein, das war er nicht. Trotzdem war es ein sehr wichtiger LKW.

Nicht der richtige LKW aber auch sehr wichtig.

Aber dann doch! Der Container kommt.

Endlich da
Jetzt wird es spannend.

Jetzt wird es spannend. Haben die Flugzeuge den langen See- und Landtransport heil überstanden?

Erst einmal abladen.

Das Absetzen funktionierte schon mal gut.

Jetzt die Türen öffnen.


Alles ist ganz geblieben und mehr als eine Kiste

Den Rest des Tages haben wir damit verbracht die Flugzeuge aufzurüsten, abzukleben, zu reinigen, die Computer umzuprogrammieren usw.

Fertig für die Nacht

Jetzt hoffen wir dass Morgen gutes Wetter ist. Drückt die Daumen.

Ein kleiner Zoo – A small Zoo

Es wartet eine große Überraschung in Bitterwasser. Es gibt gleich drei Tiergeschichten.

Mehr Infos in dem privaten Blog von Christa und Wolfgang Joschko http://achtfox.blogspot.com

Die Eulen, genauer gesagt Fleckenuhu’s.

Vor drei Wochen hat unser Koch Loui zwei kleine Küken gefunden, die aus dem Nest gefallen waren und von den Eltern aufgegeben wurden. Da Loui bei der Aufzucht von Biwa im Jahr 2015 bereits in Bitterwasser war, kannte er sich aus und hat sich der Beiden angenommen. Sie hatten die Augen noch nicht auf und erkennen nun Loui als Vater an. Im Moment gibt es noch keinen Namen für die Beiden. Vorschläge sind erwünscht.

Der junge Springbock

Rodrick, unser Verwalter auf der Lodge, hat in der Nähe des Zaunes einen kleinen verlassenen Springbock gefunden. Er hat ihn mit der Flasche groß gezogen und nun ist Rodrick der Vater. Der kleine Springbock hat auch schon einen Namen: Baki

Die Straußenbaby’s

Vor 4 Wochen haben unsere Verwalter Rodrick und Luzaan ein verlassenes Nest mit sieben Jungen Straußen gefunden. Die beiden haben sich der Strauße angenommen und aufgezogen.


Die Saison 2020/21 kann beginnen. – The 2020/21 season can start.

Alle administrativen Arbeiten sind erledigt.

Der Namibia Luftraum ist definiert und befliegbar.
Der Botswana Luftraum ist für den Segelflug frei.
Die Verlängerung als ARO (Aviation Recreation Organisation) ist gemacht.
Die Überfluggenehmigungen sind da.

Jetzt müssen “nur noch” unsere Piloten und unsere Flugzeuge heil ankommen. Der Container mit den Flugzeugen befindet sich heute (02.11.2020) an der Nordküste Spaniens.

All administrative work is done.

Namibia airspace is defined and flyable.
The Botswana airspace is free for gliding.
The extension as ARO (Aviation Recreation Organisation) is made.
The overflight permissions are there.

Now “only” our pilots and our gliders have to arrive safely. The container with the gliders is today (02.11.2020) on the north coast of Spain.

Position der Golden Karoo am 02.11.2020

Regen in Bitterwasser – Rain at Bitterwasser

Da freut sich Namibia!! Der erste Regen in der kleinen Regenzeit. Für uns Segelflieger ist das aber kein Beinbruch. Morgen kann es schon wieder ganz anders aussehen. Wir hoffen, dass wir die Saison am 21.11.2020 beginnen können.

Namibia is happy! The first rain in the small rainy season. But for us glider pilots this is no a desaster. Tomorrow it can look already again completely differently. We hope that we can start the season on 21.11.2020.