Kür der Junioren für Flying with the Youngsters

Bis zur neuen Bitterwasser-Saison ist es noch eine Weile hin. Aber wer dabei sein will, muss sich jetzt rasch entscheiden. So sind im Programm „Flying with the Youngsters“ nur noch wenige Plätze frei. Hier können alle, die sich ins Segelfliegen in Namibia einführen lassen wollen, den letzten Schliff für das 1000-km-Diplom suchen oder einfach eine Betreuung, weil das Medical fehlt oder der englische Sprachlevel, einen jungen, erfahrenen Namibia-Piloten ins Arcus-Cockpit holen.

Noch viel spannender wird es jetzt für die Youngsters aus Wilfried Großkinskys 1000-km-Schmiede. Wer von ihnen erhält das Trainer-Angebot? In der kommenden Bitterwasser-Saison werden die Ausgewählten nicht nur ihr Wissen im Doppelsitzer weitergeben können, sie haben zur Abwechslung auch Wilfried Großkinskys Förder-Ventus zur Verfügung. Zum Fliegenlassen und coachen kommt so noch das ganz eigene Vergnügen.

Wer auf die Betreuung durch die Youngster setzt, will natürlich einen leistungsstarken Coach bekommen. Für die Auswahl sollen deshalb neben der Namibia-Erfahrung auch das aktuell gute Abschneiden der Youngster in Deutschland beziehungsweise in Europa hinzugezogen werden. Als Basis dazu dient der OLC plus der Saison 2019/2020.

Selecting of the Juniors for Flying with the Youngsters
There is still a while until the new Bitterwasser season starts. But if you want to be there, you have to make a quick decision now. There are only a few places left in the “Flying with the Youngsters” program. Anyone who wants to be introduced to gliding in Namibia, looks for the finishing touches for the 1000 k diploma or simply care because the medical is missing or the English language level, gains a young, experienced Namibia pilot for his Arcus cockpit.

It will now be even more exciting for the youngsters from Wilfried Großkinsky’s 1000 k trainings camps. Which of them will receive the trainer offer? In the coming Bitterwasser season, the selected will not only be able to pass on their knowledge in a two-seater, they also have Wilfried Großkinsky’s sponsorship Ventus 3M available. In addition to coaching, they will have their own pleasure.

Those who rely on the support from the youngsters naturally want to get a high-performance coach. For their selection the current good performance of the youngsters in Germany and Europe should therefore be taken into account in addition to the Namibia experience. The OLC plus of the 2019/2020 season is therefore used as the basis for this.

Flying with the Youngsters

In der kommenden Saison heißt es in Bitterwasser wieder: Nicht von den Alten lernen, sondern von den Jungen! Im Programm „Flying with the Youngsters“ geben die Junioren, die durch die Schule der 1000-km-Trainingscamps von Wilfried Großkinsky gegangen sind, ihr Wissen auf Doppelsitzerflügen weiter.

Wer überhaupt erst einmal Namibia kennenlernen will, der kann dafür jetzt einen dieser jungen Experten anheuern, die sich bereits große Namibia- und Langstreckenerfahrung erworben haben. Deren Coaching-Angebot richtet sich auch an erfahrene Streckenflieger, die noch das Fine Tuning für die großen Strecken brauchen, das i-Tüpfelchen für den großen Erfolg. Das Angebot richtet sich auch an jene, die ohne große Leistungsambitionen den Flugspaß über der Kalahari suchen. Ihnen bietet „Flying with the Youngsters“ das betreute Fliegen für stressfreien Fluggenuss. Und für alle, die nur noch mit LAPL-Medical unterwegs sind oder sich keinem Englisch-Sprachtest mehr unterziehen wollen, für die wird Namibia mit „Flying with the Youngsters“ wieder möglich.

Bei dem professionellen Coaching geht es um das Kennenlernen der Landschaft, das Verfeinern des handwerklichen Fliegens und die richtige Taktik für schnelle und weite Flüge mit dem optimalen Zeitmanagement für die Endanflüge. Im Zentrum der meteorologischen Navigation stehen die Wolkenbeobachtung, das Auffinden von tragenden Linien und Konvergenzen, überhaupt die permanente Wetterbeobachtung und Analyse der Entwicklung. Am Ende kann dann das 1000er im Alleinflug stehen.

Für das Programm stehen in Bitterwasser ein bis zwei Arcus M zur Verfügung. Interesse? Reservierungen und die Vermittlung der Junior-Trainer übernimmt Rainer Hog (hog@bitterwasser.com). Unter fwty.de bewirbt auch eine eigene Website das Programm.

Flying with the Youngsters

In the coming season the motto in Bitterwasser will be again: Don’t learn from the old, but from the young! In the “Flying with the Youngsters” program, the juniors who have gone through Wilfried Großkinsky’s 1000 k training camps pass on their experience on double-seater flights.

If you want to get to know Namibia at all, you can now hire one of these young experts who have already gained extensive Namibia and long-distance experience. Their coaching offer is also aimed at experienced cross-country pilots who still need fine tuning for the big distances. The offer is also aimed at those who are looking for fun flying over the Kalahari without great performance ambitions. “Flying with the Youngsters” offers them supervised flying for stress-free flight enjoyment. And for everyone from Europe who only travels with LAPL-Medical or doesn’t want to take an English language test anymore, Namibia becomes possible again with “Flying with the Youngsters”.

The professional coaching is about getting to know the landscape, refining manual flying and the right tactics for fast and long flights with optimal time management for the final glides. The focus of meteorological navigation is cloud observation, the finding of lines and convergences, and in general the permanent weather observation and analysis of the development. In the end the 1000 k flight with an empty backseat might be possible.

One or two Arcus M are available in Bitterwasser for the program. Interested? Rainer Hog (hog@bitterwasser.com) will take care of reservations and the placement of junior trainers. The program is also advertised on its own website at fwty.de.

Die letzten verlassen jetzt auch Bitterwasser – The last ones are now leaving Bitterwasser

Nun ist es soweit. Auch die Joschko’s beenden Ihren Namiba Aufenthalt. Jetzt wird es sehr, sehr leer. Aber die nächste Saison kommt bestimmt.

In Bitterwasser ist es so grün wie selten. Wer von den Segelfliegern kann sich vorstellen, dass ein Segelflugbetrieb auf der 09 wegen zu hohem Gras nicht mehr möglich wäre. Auf dem Bild steht Christa auf der 11 (Hoskia) in kniehohem Gras.

In Kürze wird Jeremias und sein Team das Gras mähen und aufsammeln als Futter für die Tiere in schlechteren Zeiten.

Es war zwar nur eine kleine Saison 2020/21 aber es war sehr schön. Über die Ergebnisse hat es ja schon einen Blogeintrag gegeben.

Die Saison 2021/22 wirft schon ihre Schatten voraus. Die Buchungsanfragen sind enorm. Deshalb so schnell wie möglich buchen bei hog@bitterwasser.com

Auf Wiedersehen in der neuen Saison!

Now the time has come. The Joschko’s are also ending their Namiba stay. Now it becomes very, very empty. But the next season will come for sure.

In Bitterwasser it is as green as rarely. Who of the glider pilots can imagine that a glider operation on the 09 would no longer be possible because of too high grass. In the picture Christa is standing on the 11 (Hoskia) in knee-high grass.

In the near future, Jeremias and his team will cut and collect the grass as fodder for the animals in worse times.

It was only a small season 2020/21 but it was very nice. There has already been a blog entry about the results.

The 2021/22 season is already casting its shadow ahead. The booking requests are enormous. Therefore, book as soon as possible at hog@bitterwasser.com

See you in the next season!

Christa am Aufsetzpunkt der 11 – Christa at the touchdown point of the 11
Zum Abschied nochmal ein schöner Sonnenuntergang – As a farewell again a beautiful sunset

Der kleine Zoo – The little zoo

Vielleicht erinnert sich noch jemand an die kleinen Katzen, die vor zwei Jahren auf Bitterwasser in der Werkstatt geboren wurden. Die verbliebenen beiden, Katharina und Paul leben seitdem auf der Farm Olifants Water West von Eckhart .

Wir haben Eckhart besucht und fanden die beiden in bester Verfassung.

Perhaps someone still remembers the little cats that were born two years ago on Bitterwasser in the workshop. The remaining two, Catherine and Paul have been living on Eckhart’s Olifants Water West farm ever since .

We visited Eckhart and found them both in great shape.

Katharina
Paul

Baki, der junge Springbock und die vier Strauße sind mittlerweile ausgewildert worden. Da alle aber sehr Reviertreu sind kann man sie oft am Wasserloch sehen. Sie sind aber deutlich scheuer geworden. Baki lässt uns nur noch auf ca. 2 Meter an sich ran und die Strauße halten jetzt ca. 20 Meter Abstand.

Baki, the young springbok and the four ostriches have been released in the meantime. Since all of them are very territorial, they can often be seen at the waterhole. But they have become much more shy. Baki only lets us get within 2 meters of him and the ostriches now keep a distance of about 20 meters.

Baki mit den Straußen im Hintergrund – Baki with the ostriches in the background

Die kleine Saison ist zu Ende


die Flugzeuge sind abgeholt, der Container steht im Hafen. Unser Schiff, die Red Cedar, umschifft gerade noch das Kap. 65.000km, 93 Flüge, geflogen von 17 Piloten, 14 Flüge größer als 1000 km, einer sogar über 1300 km. Eine Palme mit Diplom. Eine Regensaison im Januar wie vor 25 Jahren das letzte Mal. Das ist das Ergebnis der kleinen Bitterwasser Saison 2020/2021. Aber Keiner hat es bereut dabei gewesen zu sein. Bei einer Flugsaison die hoffentlich einmalig bleibt. Übrig sind nur noch die Joschko´s. Der Rest ist am Sonntag gesund und munter nach Hause geflogen. Optimistisch schauen wir nach vorne. Die Buchungen für die kommende Saison sind bereits in vollem Gange. Läuft!


The small season is over
the planes have been picked up, the container is in the harbor. Our ship, the Red Cedar, is just rounding the Cape. 65.000km, 93 flights, flown by 17 pilots, 14 flights greater than 1000 km, one even over 1300 km. A palm with a diploma. A rainy season in January like the last time 25 years ago. This is the result of the small Bitterwasser season 2020/2021, but nobody regretted to have been there. In a flying season that will hopefully remain unique. Only the Joschko’s are left. The rest flew back home on Sunday, safe and fit. Optimistically we look ahead. The bookings for the next season are already in full swing. it´s running!

Bin dann mal weg

Beste Packer ever

Alles grün…

Dirk beim Briefing als es noch Wetter gab

Mr.WLAN (Passwort: achtfox)

Flamingos in Bitterwasser

immer wieder haben wir Witze darüber gemacht wenn die Pfanne mal nass war. ” Jetzt fehlen nur noch die Flamingos” Heute war es dann tatsächlich soweit. 5 Flamingos sind in Bitterwasser angekommen und wandern durch die Pfanne.

again and again we made jokes about it if the pan was wet. ” Now only the flamingos are missing” Today it was then actually so far. 5 flamingos have arrived in Bitterwasser and wander through the pan.

Happy New Year

Liebe Freunde von Bitterwasser,

ein sehr schwieriges Jahr, auch für Bitterwasser, geht zu Ende. Von März bis Oktober hatte die Lodge keine Einnahmen. Trotzdem konnten wir dem Großteil unserer Mitarbeiter einen sicheren Arbeitsplatz bieten. Mit der kleinen Segelflugsaison, mit gerade mal einer Handvoll Flugzeuge, haben wir ein Zeichen gesetzt und Hoffnung auf die Saison 2021/2022, sowohl für die Gäste als auch für die Mitarbeiter, gemacht. Wir wünschen allen Freunden einen guten Start in ein hoffentlich besseres Jahr 2021. Bleibt gesund und optimistisch.

Das ganze Bitterwasser Team 🍀🥂

Dear friends of Bitterwasser,

a very difficult year, also for Bitterwasser, is coming to an end. From March to October the lodge had no income. Nevertheless, we were able to provide job security for the majority of our staff. With the small gliding season, with just a handful of gliders, we set a sign and hope for the 2021/2022 season, both for the guests and the staff.We wish all our friends a good start into a hopefully better year 2021. Stay healthy and optimistic.

The whole Bitterwasser team 🍀🥂

Barrierefreier Parkplatz für Elmar´s Arcus

Wer mit dem Rollstuhl durch den Kalahari Sand fahren muss bleibt immer mal wieder stecken. Damit Elmar das nicht beim Einsteigen und bei den Flugvorbereitungen passiert haben wir ihm einen schönen Rollstuhl geeigneten Parkplatz gebaut.

Accessible parking for Elmar’s Arcus

If you have to drive with a wheelchair through the Kalahari sand you will get stuck from time to time. To prevent this from happening to Elmar during boarding and flight preparations, we have built a nice wheelchair accessible parking area for him.

Erste 1000 km Palme der Saison

Am 17. Dezember nutzte Wolf-Dietrich Bornholdt das gute Wetter und erflog sich mit einer deklarierten Strecke über 1002 km das 1000km Diplom und die begehrte Bitterwasser Palme. Arbeitsgerät war unser Bitterwasser Arcus M RL. Gestern Abend wurde dann die Palmenpflanzung zelebriert. Nicht unerwähnt lassen möchte ich das Wolf-Dietrich in den letzten neun Jahren dem Bitterwasser Direktorium angehörte. Es freut uns riesig das er nun auch eine Palme in Bitterwasser hat.

First 1000 km palm of the season.

On December 17. Wolf-Dietrich Bornholdt took advantage of the good weather and flew a declared distance of 1002 km to earn the 1000km diploma and the coveted Bitterwasser Palm. The glider was our Bitterwasser Arcus M RL. Yesterday evening the palm planting was celebrated. I would like to mention that Wolf-Dietrich has been a member of the Bitterwasser board of directors for the last nine years. We are very happy that he now also has a palm tree in Bitterwasser.

Neue WebCam’s – New WebCam’s

Wilfried Grosskinsky hat drei Webcam’s gesponsert um das Wetter beobachten zu können. Diese sind jetzt auf dem Hangar, weit draußen, in Betrieb und können auf der Website von Bitterwasser aufgerufen werden. Klicke im Menü auf WebCam/Wetter. Leider hat die nach Norden ausgerichtete Kamera nach kurzer Zeit ihren Geist aufgegeben. Ersatz ist unterwegs und wird am 15.12. hier eintreffen.

Wilfried Grosskinsky has sponsored three webcam’s to watch the weather. These are now in operation on the hangar, far outside, and can be viewed on the Bitterwasser website. Click on WebCam/Wetter in the menu. Unfortunately, the north-facing camera gave up the ghost after a short time. Replacements are on their way and will arrive here on 15.12.